All Inkl Erfahrungen und ausführliche Informationen über diesen Webhoster

All inkl Webhosting und Domains aus Deutschland

Bei der Firma All Inkl handelt es sich um einen Webhoster, der unter den 10 beliebtesten Providern in Deutschland gelandet ist. Das Unternehmen wurde 2000 in Sachsen gegründet. Seit her befindet es sich auf einem Erfolgskurs. Aktuelle werden hier 100 Mitarbeiter beschäftigt, die für einen reibungslosen Ablauf und Kundenservice sorgen. Erreichbar ist der Webhoster unter all-inkl.com und sorgt unter dieser Adresse dafür, dass über 1,5 Millionen Websites im Internet zu finden sind.

Alle Server verfügen über Hochleistungsnetzwerke und befinden sich in Dresden. Nur so kann die kompetente Leistung garantiert werden. Die Firmenphilosophie spielt sich im Firmennamen wieder. All inkl. bedeute so viel wie: Alles inklusive.

Genau nach diesem Motto agiert dieses Unternehmen. Der Erfolg gibt dieser Firma recht. Viele Kunden werden nicht durch Werbung, sondern durch Empfehlung von Bestandskunden gewonnen. Besonders in Facebook Gruppen oder Internetforen wird der Anbieter empfohlen. Die Prinzipien funktionieren und zeigen, dass hier eine zuverlässige und langfristige Kundenbindung möglich ist. Insgesamt ist all-inkl. einer der größten und bekanntesten Hoster in Deutschland.

Die Leistungen von All-Inkl.com

Bei All-inkl.com gibt es zwei grundlegende Entscheidungen, bevor Sie sich für einen Tarif entscheiden. Dieses Unternehmen bietet Ihnen einmal das normale Webhosting an. Zum anderen haben Sie die Möglichkeit sich für einen Server zu entscheiden.

Gerade wenn Ihnen die Webhoster Pakete zu klein sind oder Sie mehr von Ihrem Internetauftritt erwarten, ist die Server Variante die ideale Lösung.

Die Webhoster-Pakete

All-inkl Privat (4,95 € pro Monat)

  • 3 Domains
  • 50 GB Speicherplatz
  • 500 E-Mail-Postfächer
  • 5 Datenbanken

All-inkl Privat Plus (7,95 € pro Monat)

  • 5 Domains
  • 100 GB Speicherplatz
  • 1000 E–Mail Postfächer
  • 25 Datenbanken
  • 25 CronJobs
  • 24 Stunden Hotline

All-inkl Premium (9,95 € pro Monat)

  • 10 Domains
  • 250 GB Speicherplatz
  • 2000 E-Mail-Postfächer
  • 50 Datenbanken
  • 50 CronJobs
  • Online Festplatte
  • 24 Stunden Hotline

All-Inkl Business (24,95 € pro Monat)

  • 20 Domains
  • 500 GB Speicherplatz
  • 5000 E-Mail-Postfächer
  • 100 Datenbanken
  • 100 Cronjobs
  • 24 Stunden Hotline
  • Online Festplatte
  • Business Support

Das sind natürlich nur Auszüge aus den Leistungen, die Sie bei diesem Anbieter bekommen. Alle Pakete habe außerdem noch einen E-Mail Spamfilter, IMAP und POP 3 Funktion, PHP und einen Software Installer. Die Datenbanken basieren alles auf der MySQL Funktion.

Die Server-Pakete

Server L (99,95 € pro Monat)

  • Intel® Core™ i3-7100
  • 2 Prozessorkerne 3,9GHz
  • Hyper-Threading
  • 8 GB RAM
  • 1 TB HDD (RAID 1)
  • 1 Domain
  • 500 Accounts

Server XL (199,95 € pro Monat)

  • Intel® Xeon® E3-1246v3
  • 4 Prozessorkerne 3,5GHz
  • Hyper-Threading
  • 16 GB RAM
  • 1 TB HDD (RAID 1)
    + 250 GB SSD (RAID 1)
    für MySQL inklusive
  • 3 Domains
  • 1000 Accounts

Server XXL (299,95 € pro Monat)

  • 2x Intel® Xeon® E5-2620v4
  • 2×8 Prozessorkerne 2,1GHz
  • Hyper-Threading
  • 32 GB Reg ECC RAM
  • 2 TB HDD (RAID 1)
    (optional für MySQL SSD / SSD-RAID gegen Aufpreis)
  • 5 Domains
  • 2500 Accounts

Server XXXL (499,95 € pro Monat)

  • 2x Intel® Xeon® E5-2630v4
  • 2×10 Prozessorkerne 2,2GHz
  • Hyper-Threading
  • 64 GB Reg ECC RAM
  • 4 TB SATA (RAID 10)
    + 250 GB SSD (RAID 1)
    für MySQL inklusive
  • 10 Domains
  • 5000 Accounts

Auch bei diesen Paketen bekommen Sie noch etliche zusätzliche Funktionen. Neben IMAP und POP3 stehen Ihnen MySQL Datenbanken zur Verfügung. Sie haben auch hier die Möglichkeit der 24 Hotline und etlichen anderen Leistungen. Für genaue Details haben Sie auf der Internetseite von All inkl. die Möglichkeiten zu vergleichen.

All inkl Tarife

Zusätzliche Leistungen von All Inkl

Neben diesen beiden Angeboten hat das Unternehmen jedoch noch mehr zu bieten. Sie können sich hier zum Beispiel auch nur eine Internetadresse sichern. Außerdem gibt es ein sogenanntes Reseller Angebot. Als Wiederverkäufer können Sie mithilfe von All Inkl. selbst zum Provider oder Verkäufer werden.

Eine letzte wichtige Dienstleitung ist die Systemlösung. Als Geschäftskunde sind Sie hier richtig aufgehoben. Intensive Webprojekte, Serverfarmen oder auch Schnittstellen für den Außendienst können hier individuell auf Sie zugeschnitten werden. Kostenlose Angebotsanfragen können Sie direkt an die Firma senden.

Ist All inkl. im direkten Veergleich günstig oder teuer?

Im direkten Vergleich mit anderen Anbietern liegt All inkl. ein wenig höher. Jedoch können Sie auch hier sparen. Sollten Sie sich für einen Jahresvertrag entscheiden, dann nutzen Sie den Service die ersten 3 Monate kostenfrei. Außerdem bietet dieses Unternehmen Rabatte für eine Vorauszahlung an.

  • 3 Monate = 3%
  • 6 Monate = 5 %
  • 12 Monate = 10 %
  • 24 Monate = 15 %
  • 36 Monate = 20 %

Ein solches Modell dient der Kundenbindung. Natürlich können Sie bereits nach einem Monat wieder kündigen. In der Wahl der Laufzeit sind Sie also vollkommen flexibel.

Nutzen Sie allerdings die Vorauszahlung, dann sind Sie entsprechend der Monate an diese Firma gebunden. Also, auch wenn das Unternehmen auf den ersten Blick ein wenig teuer erscheint, können Sie hier immer noch sparen.

Erfahrungsberichte über All inkl.

Kundenbewertungen und Erfahrungsberichte geben häufig Aufschluss über die tatsächliche Leistung und den Kundenservice von Dienstleistungen und Unternehmen. So ist es auch hier. Wenn Sie sich die Bewertungen durchlesen, werden Sie schnell merken, das All inkl. sein Versprechen hält.

Besonders gelobt wird immer wieder der reibungslose Ablauf. Webseiten haben kaum bis gar keine Ausfälle. Und wenn es doch einmal dazu kommen sollte, ist der Fehler in kurzer Zeit behoben. Ebenso positiv wird der Support bewertet. Jede noch so kleinste Frage wird schnell und leistungsorientiert beantwortet. Lange Wartezeiten sind hier ein Fremdwort. In der Regel erhalten Sie hier innerhalb von Minuten eine Antwort.

Komfort der Benutzeroberfläche

Die Benutzeroberfläche (KAS) ist über den All Inkl Login direkt auf der Webseite erreichbar und wird in den Bewertungen jedoch von zwei Seiten beschrieben. Einige Kunden freuen sich über die einfache Bedienung und Ansicht, die sich in den letzten Jahren kaum verändert hat. Andere finden gerade das nicht gut. Hier handelt es sich jedoch rein um die Optik und nicht um den Nutzen. All inkl. setzt hier auf bewährte Dinge und fährt damit ganz gut.

Die Geschwindigkeiten vom Server und auch die Auslastung wird nicht als negativ empfunden. Probleme gibt es hier nicht. Sollte der Server einmal nicht ausreichen, weil Ihr Projekt stetig wächst, können Sie in ein größeres Paket wechseln und haben somit wieder einen reibungslosen Ablauf.

E-Mails können über die Weboberfläche dank All Inkl Webmail ohne extra E-Mail Client abgerufen und eingerichtet werden.

Unser Fazit zum Webhoster All Inkl

Bei dem Webhoster All inkl. handelt es sich um einen beständigen und vertrauensvollen Anbieter. Alle Pakete sind aufeinander abgestimmt und zielen auf einen bestimmten Kundenkreis ab. Hier bekommen Sie den vollen Support und die volle Leistung für Ihr Geld.

Für die Kunden gibt es außerdem interessante Rabatte und Möglichkeiten zu sparen. Die Laufzeiten sind individuell und nicht starr auf einen bestimmten Zeitraum fixiert. Sie können während der Laufzeit auf ein größeres Paket wechseln und sind somit auch nicht begrenzt in Ihrem Wachstum.

Ein kleines Manko gibt es jedoch. Diese Firma bietet keine Homepage Baukästen an. Jedoch lässt sich das mit weiterer Software ausgleichen. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Hier stehen der Kunde und die Kundenzufriedenheit an erster Stelle.

All Inkl Webhosting

ab 4,95 Euro
8.2

Servergeschwindigkeit

8.0/10

Kundenservice

10.0/10

Preis-Leistung

7.5/10

Ausfallzeiten

7.5/10

User Interface

8.0/10

Pros

  • Mehrere Inklusiv-Domains
  • Ersten 3 Monate kostenlos
  • Kein Memory Limit
  • Keine Mindestlaufzeit
  • Herausragender Support

Cons

  • Keine SSD Festplatten
  • Durchschnittliche Ladezeiten
  • Preise für Tarife etwas teurer
  • SSL Zertifikate nur gegen Aufpreis